Skip to main content

Filterkaffeemaschine – Der Klassiker unter den Kaffeemaschinen

Obwohl der Trend heute stark zu Vollautomaten geht, sind Kaffeefiltermaschinen nach wie vor gefragt. Vor allem zum Zubereiten größerer Mengen an Kaffee sind sie sehr vorteilhaft. Auf was es bei Filterkaffeemaschinen ankommt und was am Markt gefragt ist zeigen wir in den kommenden Abschnitten.

Foto
Empfehlung
Melitta 1021-01 AromaFresh Filterkaffeemaschine,...
Krups KM442D Premium Filter-Kaffeemaschine, 10-15...
Preis / Leistung
Russell Hobbs 21702-56 Glas-Kaffemaschine Retro Vintage...
Melitta Optima Timer 100801 bk, Filterkaffeemaschine...
Bestseller
Philips HD7546/20 Gaia Filter-Kaffeemaschine mit...
Hersteller
Melitta
Krups
Russell Hobbs
Melitta
Philips
Bewertungen bei
Material Gehäuse
Plastik, Edelstahl
Edelstahl, Plastik
Edelstahl, Plastik
Edelstahl, Plastik
Edelstahl, Plastik
Leistung
1000 Watt
1000 Watt
1000 Watt
850 Watt
1000 Watt
Kannengröße und Material
1.375 Liter, Glas
1,25 Liter, Glas
1,25 Liter, Glas
1,2 Liter, Glas
1,2 Liter, Thermokanne
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
114,90 EUR
62,99 EUR
58,99 EUR
51,99 EUR
49,00 EUR
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Empfehlung
Foto
Melitta 1021-01 AromaFresh Filterkaffeemaschine,...
Hersteller
Melitta
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material Gehäuse
Plastik, Edelstahl
Leistung
1000 Watt
Kannengröße und Material
1.375 Liter, Glas
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
114,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Krups KM442D Premium Filter-Kaffeemaschine, 10-15...
Modell
Hersteller
Krups
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material Gehäuse
Edelstahl, Plastik
Leistung
1000 Watt
Kannengröße und Material
1,25 Liter, Glas
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
62,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Preis / Leistung
Foto
Russell Hobbs 21702-56 Glas-Kaffemaschine Retro Vintage...
Hersteller
Russell Hobbs
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material Gehäuse
Edelstahl, Plastik
Leistung
1000 Watt
Kannengröße und Material
1,25 Liter, Glas
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
58,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Melitta Optima Timer 100801 bk, Filterkaffeemaschine...
Hersteller
Melitta
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material Gehäuse
Edelstahl, Plastik
Leistung
850 Watt
Kannengröße und Material
1,2 Liter, Glas
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
51,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Bestseller
Foto
Philips HD7546/20 Gaia Filter-Kaffeemaschine mit...
Modell
Hersteller
Philips
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material Gehäuse
Edelstahl, Plastik
Leistung
1000 Watt
Kannengröße und Material
1,2 Liter, Thermokanne
Abschaltautomatik
Timer
eigenes Mahlwerk vorhanden
Kaffeestärke einstellbar
Tropf-Stopp-Funktion
Preis
49,00 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
fiterkaffeemaschine

Filterkaffeemaschine – Das Wichtigste in Kürze

 
Filterkaffeemaschinen gelten als Klassiker unter den Kaffeemaschinen. Besonders um größere Mengen Kaffee zu brühen, werden sie eingesetzt
 
Einige der Filtermaschinen verfügen über eine Zeitschaltuhr. So kann man stets die Zubereitungszeit programmieren. Wer am Abend zuvor den Timer aktiviert bekommt am nächsten Morgen automatisch frischen Kaffee gebrüht
 
Um Geld beim Filtertausch zu sparen können sogenannten Permanent Filter eingesetzt. Diese werden immer wieder gespült und können daraufhin neu eingesetzt werden

Wie ist eine Filterkaffeemaschine aufgebaut?

Eine herkömmliche Filtermaschine besteht aus 2 Grundelementen:

Dem Gehäuse sowie einer Glaskanne oder Thermoskanne für den gebrühten Kaffee. Im Inneren der Maschine befindet sich ein Heizelement bzw eine Heizspirale um Wasser zu erhitzen. Der Einsatz für den Filter liegt über der Kanne. Diese ist meist per Deckel zugänglich oder durch Schwenken nach Außen.

Kurzer Rückblick in die Vergangenheit der Kaffeemaschinen

Halbautomatische Kaffeemaschinen gibt es etwa schon seit dem 19. Jahrhundert. Damals wurde sie jedoch in den Anfängen mit Spiritus betrieben. Erst etwa 100 Jahre später wurden elektrische Kaffeemaschinen auf dem Markt angeboten. Zunächst waren elektrische Kaffeemaschinen jedoch aufgrund des hohen Preises für die meisten Menschen unbezahlbar. Nach unserer Recherche zufolge kostete eine elektrische Kaffeekanne in den 1930er Jahren etwa 6 Monatsgehälter eines Arbeiters.

Nach dem zweiten Weltkrieg kam jedoch der Umschwung. Der Unternehmer Gottlob Widmann erfand 1954 die erste Filtermaschine. Wegen seines Namens wurde das Gerät Wi-Go-Mat benannt. Die zuvor benutzen Perkolatoren Vakuumbereiter wurde durch seine Erfindung schnell verdrängt. Ab den 1970er Jahren wurde die elektrische Filtermaschine ebenso von den breiten Massen erworben.

Seit den Anfängen des Jahres 2000 werden jedoch mehr und mehr Kaffeemaschinen mit Pads und Kapseln verkauft.

Wie funktioniert eine elektrische Filterkaffeemaschine?

filterkaffeemaschine pulver einfüllen

Damit eine elektrische Kaffeemaschine den leckeren schwarzen Kaffee brühen kann sind mehrere Schritte notwendig. Beim Starten durchläuft das kalte Wasser ein beheizbares Rohr mit eingebautem Rückschlagventil.

Beim Erhitzen entstehen Dampfblasen, welche einen gewissen Druck aufbauen und das Rückschlagventil schließen. Dadurch kann das Wasser nur in eine Richtung fließen. Durch die Schwerkraft wird das erhitzte Wasser in den mit Kaffeepulver befüllten Filter transportiert. Dieser Filter kann ein “Einmal”-Filter aus Papier oder ein Metallfilter sein.

Beim Durchfließen werden Aromastoffe aus dem Kaffeepulver extrahiert und als Flüssigkeit in die Kaffeekanne befördert. Beim Beenden des Brühvorgangs entsteht das typische Blubbern in der Maschine. Ein verbauter Sensor erkennt den Temperaturanstieg und schaltet das Heizelement ab.

Bei besseren Kaffeemaschinen erfolgt der Wechsel auf die Kannenheizung. Die darunter liegende Warmhalteplatte wird so lange warm gehalten bis man sie manuell ausschaltet oder der Kaffee verbraucht ist. Eine verbaute Sicherung erkennt Temperaturanstiege und schaltet automatisch ab.

Direktbrühsystem

Kaffeemaschinen mit dem Direktbrühsystem funktionieren etwas anders. Bei diesen wird der komplette Wassertank auf einmal erhitzt. Anschließend läuft es über das Kaffeepulver in die Kanne. Der große Vorteil hier ist eine hohe Brühtemperatur von über 90°C. Kaffeemaschinen mit Direkt-Brüh-System sind meist teurer als herkömmliche Varianten.

Auf was sollte man beim Kauf einer elektrische Kaffeemaschine achten?

Vor dem Kauf einer Kaffeemaschine sollte man einige Punkte überdenken, um die geeignete Maschine zu finden. Wir zeigen hier die wichtigsten Kriterien um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Zubereitungsmenge sowie Größe der Kaffeekanne

Gerade bei Kaffeedauerschlüfern und in Büros kommt es auf die richtige Größe an. Die meisten elektrischen Kaffeemaschinen liefern zwischen 1 und 1,5 Litern Kaffee. Beim Kauf sollte man sich übrigens nicht von der Tassenangabe der Hersteller verwirren lassen. Meist gehen die Fabrikanten nämlich von sehr kleinen Mengen, unter 100 ml pro Tasse aus.

Für Singles und gelegentliche Kaffeetrinker ist eine elektrische Kaffeemaschine nur bedingt geeignet. Sinnvoller wäre in diesem Fall eine Kapsel oder Padmaschine die nur die gewünschte Tasse zubereitet.

Das Material der Kanne

filterkaffeemaschinen kaffee einschenken

Bis vor einigen Jahren wurden bei elektrischen Kaffeemaschinen stets Glaskannen eingesetzt. Bei diesen hatte man die verbleibende Kaffeemenge immer im Blick. Jedoch mussten die Glaskanne von der darunter liegenden Warmhalteplatte erwärmt werden.

Diese galten als Stromfresser und dadurch umweltschädigend. Besser sind heute verbaute Thermoskannen. Diese Warmhaltekannen bleiben ohne zusätzliche Erwärmung für lange Zeit warm und können die Temperatur halten. Der Anschaffungspreis für eine elektrische Kaffeemaschine mit Thermoskanne liegt meist über dem mit Glaskanne.

Leistung in Watt

Mit einer höheren Leistung steigert sich ebenso die Brühtemperatur, welche für die Extraktion von Kaffeepulver verantwortlich ist. Je höher die Wattzahl, umso schnell kann das Wasser erhitzt werden. Ergo, desto schneller gibt es frischen Kaffee. Die meisten elektrischen Kaffeemaschinen verfügen über 800 – 1100 Watt. Hinweis: Mit steigender Leistung, steigt aber ebenso der Stromverbrauch.

Integriertes Mahlwerk

Besonders eingefleischte Kaffeetrinker möchten ihren morgendlichen Kaffee mit frische gemahlenen Bohnen genießen. Einige, gute Kaffeemaschinen verfügen daher über ein am Gerät verbautes Mahlwerk. Die meisten von ihnen brühen sowohl Kaffee aus frischen Kaffeebohnen sowie bereits gemahlenes Kaffeepulver. Bei Kaffeemaschinen mit Mahlwerk lässt sich außerdem der Mahlgrad in verschiedenen Stufen einstellen.

Unter Kennern sorgen frisch gemahlene Bohnen für einen besonders intensiven Geschmack. Bereits zerkleinertes Kaffeepulver verliert aufgrund seiner großen Oberfläche leichter sein Aroma.

Wiederverwendbarer Filter oder Dauerfilter

filterkaffeemaschine filter befüllt

Sogenannte Dauerfilter oder auch Permanent Filter ermöglichen eine dauerhafte Nutzung. Dies spart sowohl Geld für den Filtertausch und dient ebenso dem Umweltschutz bei. Kaffeemaschinen können meist nachträglich mit einem Dauerfilter ausgestattet werden. Die Kosten dafür betragen etwa 10 Euro.

Zeitschaltuhr oder Timerfunktion

Kaffeemaschinen mit integriertem Timer sind eine feine Sache. Am Abend zuvor stellt man die gewünschte Zubereitungszeit ein und bereitet die Maschine mit Filter und Kaffeepulver vor. Bequem lässt man sich am nächsten Morgen vom frischen Kaffeeduft wecken.

Welche Filterkaffeemaschine wird von Stiftung Warentest empfohlen?

Stiftung Warentest hat im November 2011 beim Kaffeemaschinen Test 15 Kaffeemaschinen unter die Lupe genommen. Leider ist seit diesem Test schon einige Zeit vergangen. Dennoch ist der Testsieger von damals immer noch zu haben. Neben dem wichtigsten Prüfpunkt, dem Geschmack, wurden ebenso die Temperatur beim Brühen sowie in der Kanne gemessen.

Als weiterhin wichtig galt die Handhabung. Das Wasser sollte sich leicht einfüllen lassen. Auch auf eine einfache Entkalkung wurde Wert gelegt. Als Gewinner ging mit einem guten Testurteil (Note 2,0) ging die Siemens TC86303 hervor. Diese Filterkaffeemaschine ist auch heute noch für etwa 70 Euro bei Amazon zu erwerben.

Wie reinigt man eine Filterkaffeemaschine?

filterkaffeemaschine mit glaskanne

Um frischen Kaffee brühen zu können sollte die Kaffeemaschine ab und an gereinigt werden. Kalk und sonstige Ablagerungen setzen sich in der Maschine ab und lassen den Kaffee anders schmecken.

Ebenso steigt der Stromverbrauch unnötig in die Höhe, da die Heizspirale zunächst die Kalkschicht durchdringen muss. Wir empfehlen daher die Kaffeemaschine mindestens einmal pro Monat zu reinigen. Im Gegensatz zu einem Kaffeevollautomaten ist die Reinigung bei einer Filtermaschine deutlich weniger aufwändig.

Entkalker oder Tabs zum Reinigen der Filterkaffeemaschine

In Supermärkten lassen sich Reiniger für Kaffeemaschinen kaufen. Diese fügt man dem Wasser hinzu und startet anschließend den Brühvorgang, natürlich ohne Kaffeepulver. Der Reiniger nimmt beim Brühvorgang den Kalk auf und lässt sich Maschine in frischem Glanz erstrahlen.

Hausmittel zum Reinigen der Filtermaschine

Wer kein Geld in die oftmals überteuerten Reiniger investieren möchte, greift zu einem üblichen Hausmittel. Eine Mischung aus Essig und Wasser hilft ebenso, Verschmutzungen und Kalk zu entfernen. Etwa ⅔ Wasser sowie ⅓ Essig langen um die Maschine zu entkalken. Nach dem Ansetzen dieser Mischung startet man den Brühvorgang. Nach Anlaufen zieht man den Stecker und lässt die Essigmischung für einige Minuten einwirken. Später führt man den Brühvorgang zu Ende.

Essig ist deutlich günstiger und vor allem freundlicher gegenüber der eingebauten Dichtungen. Dabei hilft die effektive Essigsäure Verunreinigungen und Kalk zu lösen. Bei starken Verschmutzungen sollte man das Mischungsverhältnis erhöhen oder doch auf Reinigungstabs zurückgreifen.

Vorteile und Nachteile von elektrischen Filterkaffeemaschinen

  • bereitet schnell und einfach große Kaffeemengen zu
  • günstiger Anschaffungspreis
  • einfache Bedienung
  • Mit dem Einsatz von Dauerfiltern wird die Umwelt geschont
  • einfache Bedienung
  • hält eine Ewigkeit
  • Für gelegentliche Kaffeetrinker eher weniger geeignet -> Pad- oder Kapselmaschine
  • bereitet nur Kaffee zu, keine Heißgetränke mit Milch

Welche bekannten Hersteller für elektrische Kaffeemaschinen gibt es?

AEGMelitta
BartscherMoulinex
BoschPhilips
ClatronicRussell Hobbs
De´LonghiSeverin
Grundig
Siemens
KlarsteinRowenta
KrupsWMF

Fazit:

Auch wenn mehr und mehr Kaffeevollautomaten verkauft werden, stellen Filtermaschine immer noch eine günstige Alternative da. Im Laufe der letzten Jahre wurde bei diesen Maschinen immer wieder Verbesserungen vorgenommen. Während früher die Kannen aus Glas waren, sind heute viele aus Edelstahl oder als Thermoskanne gebaut.

Ebenso werden Filtermaschinen mit eingebautem Mahlwerk auf den Markt gebracht. Kenner wissen eben frisch gemahlene Kaffeebohnen besonders zu schätzen. In Büros und auf Seminaren ist eine Filtermaschine genau das richtige um viele Personen auf einmal zu versorgen.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 um 03:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API