Skip to main content

French Press – Die besten Kaffeebereiter im Vergleich

French Press Kaffeepressen gelten seit Jahrzeiten eine der Möglichkeiten um frischen Kaffee zu brühen. Der eindeutige Name für diese Kaffeebereiter ist jedoch sehr umstritten. Die French Press wird auch oft Pressstempelkanne, Kaffeepresse, Coffee Press, Press Pot, Coffee Plunger, Cafetière, Kaffeedrücker oder Chambordkanne genannt. Wer den Ausdruck French Press das erste Mal hört wird vermutlich sofort an Frankreich denken müssen. Die Geschichte führt wirklich auf einen Franzosen zurück, doch dazu später mehr.

Foto
Empfehlung
Bodum 1928-16 chambord Kaffeebereiter, 1,0 l / 34 oz -...
Bodum 1913-01 CAFFETTIERA Kaffeebereiter (French Press...
Preis / Leistung
FRENCH PRESS / KAFFEEBEREITER / TEEBEREITER 1 Liter aus...
bonVIVO GAZETARO I Design-Kaffeebereiter Und French...
Experten - Tipp
Bodum 1308-16  columbia Kaffeebereiter (Doppelwandig,...
Hersteller
Bodum
Bodum
Coffee Gator
bonVIVO
Bodum
Bewertungen bei
Material
Glas, Edelstahl
Borosilikatglas, Edelstahl
Edelstahl
Edelstahl, Glas
Edelstahl
Füllmenge
1,0 Liter
0,35 Liter
1,0 Liter
0,35 Liter
1,0 Liter
Tassen pro Brühvorgang
8
3
8
3
8
Hitzebeständiger Griff
Preis
30,23 EUR
12,99 EUR
ab 38,38 EUR
19,90 EUR
ab 49,99 EUR
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Empfehlung
Foto
Bodum 1928-16 chambord Kaffeebereiter, 1,0 l / 34 oz -...
Modell
Hersteller
Bodum
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material
Glas, Edelstahl
Füllmenge
1,0 Liter
Tassen pro Brühvorgang
8
Hitzebeständiger Griff
Preis
30,23 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Bodum 1913-01 CAFFETTIERA Kaffeebereiter (French Press...
Hersteller
Bodum
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material
Borosilikatglas, Edelstahl
Füllmenge
0,35 Liter
Tassen pro Brühvorgang
3
Hitzebeständiger Griff
Preis
12,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Preis / Leistung
Foto
FRENCH PRESS / KAFFEEBEREITER / TEEBEREITER 1 Liter aus...
Modell
Hersteller
Coffee Gator
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material
Edelstahl
Füllmenge
1,0 Liter
Tassen pro Brühvorgang
8
Hitzebeständiger Griff
Preis
ab 38,38 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
bonVIVO GAZETARO I Design-Kaffeebereiter Und French...
Modell
Hersteller
bonVIVO
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material
Edelstahl, Glas
Füllmenge
0,35 Liter
Tassen pro Brühvorgang
3
Hitzebeständiger Griff
Preis
19,90 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Experten - Tipp
Foto
Bodum 1308-16  columbia Kaffeebereiter (Doppelwandig,...
Modell
Hersteller
Bodum
Bewertungen bei
Anzahl der Bewertungen
Material
Edelstahl
Füllmenge
1,0 Liter
Tassen pro Brühvorgang
8
Hitzebeständiger Griff
Preis
ab 49,99 EUR
zum Angebot
bei anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
french press

French Press – Das Wichtigste in Kürze

 
French Press gelten als alte Methode der Kaffeezubereitung. Die Geschichte geht ins Jahr 1850 nach Frankreich zurück
 
Bei French Press Kaffeebereitern bleibt das Kaffeepulver über längere Zeit in Kontakt mit dem Brühwasser. Daher nennt man sie auch Full Immersion Kaffeebereiter
 
Wer über eine Kaffeemühle verfügt, sollte für die French Press ziemlich grobes Kaffeepulver mahlen. Beim Brühen mit feinen Kaffeepulver würde der Kaffee ziemlich sauer und bitter schmecken

Was ist ein Kaffeebereiter?

french press einschenken

Die French Press gehört zu den Full Immersion Kaffeebereitern. Das soll heißen, dass das Kaffeepulver beim Brühen einige Minuten in Kontakt mit dem Wasser bleibt, bevor es abgesiebt wird. Bei einem Kaffeevollautomaten ist die Kontaktzeit mit dem Wasser ziemlich kurz.

Bei diesen werden die Aromastoffe durch geringe Mengen an Wasser herausgelöst. Daher ist bei Kaffeevollautomaten zunächst der Koffeingehalt in der Tasse ziemlich hoch und am Ende niedrig. Was den Koffeingehalt bei der French Press angeht, ist dieser am Ende höher. Aufgrund der langen Kontaktzeit des Wasser mit dem Kaffeepulver, muss auch der Mahlgrad viel höher sein. Doch warum ist das so? Fangen wir am besten nochmal von vorne an.

Woher stammt die French Press?

french press im freien

Die Geschichte der French Press ist auf einen Franzosen aus dem Jahre 1850 zurückzuführen. Angeblich hatte dieser vergessen seinen Kaffee zusammen mit dem Wasser aufzukochen – was damals so üblich war. Statt erneut zu starten, hat er einfach das heiße Wasser über das Kaffeepulver geleert und anschließend abgesiebt.

Allerdings wurde die French Press erst später von einem italienischen Designer patentiert. French Pressen wurden über die Jahre hinweg ständig verbessert. Seit 1974 stellt das dänische Unternehmen Bodum eigene French Press Kaffeepressen her. Diese wurde zum umweltfreundlichsten Kaffeebereiter gekürt.

Warum muss man bei einer French Press grobes Kaffeepulver verwenden?

Aufgrund der schon erwähnten kurzen Kontaktzeit mit dem Wasser, darf nur grobes Kaffeemehl eingesetzt werden. Wenn man feines Pulver einsetzt, würde dies zu einem bitteren, ungenießbaren Kaffee führen. Das Pulver würde in diesem Fall überextrahiert, also es würden zu viele Aromastoffe gelöst werden. Keiner steht auf sauren Kaffee!

Wie funktioniert die Zubereitung von Kaffee in der French Press?

french press zerlegt

Für ein optimales Geschmackserlebnis sollte man stets frisches Kaffeepulver verwenden. Das Mahlen von Kaffeebohnen kurz vorher in einer Kaffeemühle ist die am besten geeignete Methode. Dabei sollte die elektrische Mühle auf Mahlgrad 6 oder 7 eingestellt werden. Noch gleichmäßiger wird das Kaffeepulver beim Mahlen mit einem Scheiben- oder Kegelmahlwerk. Als günstige Alternative stehen natürlich auch Handmühlen zur Auswahl. 

Anschließend befüllt man die French Press mit Kaffeepulver. Man sollte an dieser Stelle darauf achten, dass die French Press absolut trocken ist. Ansonsten könnte dies bei Entfaltung der Aromen hinderlich sein. Verschiedene Tests haben gezeigt, dass das Ergebnis mit 60 Gramm Kaffeepulver bei einem Liter Wasser am besten ist. Wer zuviel Wasser verwendet, bekommt einen wässrigen Kaffee. Genauso ist es umgekehrt.

Daraufhin gibt man etwas heißes, aber nicht mehr kochendes Wasser in die French Press Kanne. Man wartet nach dem Kochen einfach ein bis zwei Minuten ab. Eine Temperatur von etwa 90ºC bis 95ºC ist als optimal zu betrachten. Nun sollte man darauf achten, die Kanne zunächst nur bis etwa zur Hälfte zu füllen. Mittels kreisenden Schwenkbewegungen vermischt man das Kaffeepulver mit dem Wasser. Ein Löffel sollte man bei Glaskannen besser vermeiden. Denn dieser könnte das Glas schnell beschädigen.

Das Pressen mit dem Siebstempel

french press auf einem holztisch

Jetzt wird die French Press bis zum oberen Rand gefüllt. Der Siebstempel kann nun bereits vorsichtig eingesetzt und leicht angedrückt werden. Nach einer Ziehzeit von ungefähr 4 Minuten wird der Siebstempel (Pressstempel) langsam und gleichmäßig Richtung Boden der Kanne gedrückt. Dadurch wird der Kaffeesatz vom genießbaren Kaffee getrennt. Während des Ziehens lösen sich die Aromen aus dem Kaffeepulver.

Wer möchte kann bei den nächsten Kannen auch gerne mal mit der Ziehzeit experimentieren. Je nach Kaffeepulver kann diese etwas anders ausfallen. Bestenfalls sollte der frisch gebrühte Kaffee direkt danach verzehrt werden. Wer den Kaffeesatz länger ziehen lässt, hat als Ergebnis einen überextrahierten sauren Kaffee. Wer den Kaffee nicht direkt auf einmal verbraucht, sollte ihn in ein anderer Gefäß umschütten.

Vorteile und Nachteile einer French Press Kaffeepresse

  • Kaffee brühen auf alte Weise
  • Kaffeegeschmack kann durch Pulvermenge und Wasser angepasst werden
  • Aromastoffe bleiben im Kaffee enthalten, keine Filtration
  • einfache anschließende Reinigung
  • verschiedene Größen erhältlich
  • Glas ist leicht zerbrechlich
  • Rückstände, Partikel im Kaffee möglich

Letzte Aktualisierung am 17.11.2018 um 03:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API